Logo
  • bild
    Visualisierung: © Riviera Moretti
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
    Visualisierung: © Riviera Moretti
  • bild
    Modellbau: Brüll Modellbau GmbH
  • bild
    Modellbau: Brüll Modellbau GmbH

Krematorium Wien

ZUBAU AN DAS DENKMALGESCHÜTZTE KREMATORIUM VON CLEMENS HOLZMEISTER, 1923
WETTBEWERB:EU-weit offen, Ankauf
AUSLOBER:BFW, Gebäudeerrichtungs- und Vermietungs GmbH & CoKG
ADRESSE:Simmeringer Hauptstraße 337, 1110 Wien
MITARBEITER:Tobias Schedel
TGA:Planungsbüro Thier GmbH

In ein wogendes Gräsermeer gebettet legt sich die Erweiterung quer zu dem axial symmetrischen und denkmalgeschützten Holzmeisterbau von 1923. Ein schimmernder heller Riegel der über einem zurückspringenden Betonsockel zu schweben scheint. Der Baukörper leitet seine Abmessungen aus dem Bestand ab und interpretiert die gegenwertigen Stilelemente -Zinne und Spitzbogen - in seiner rhythmischen Fassade.
„Die Lamellenstruktur der Fassade ist optisch sehr ansprechend und verspricht eine vielschichtige Lichtstimmung im Gebäudeinneren“ (Auszug aus dem Juryprotokoll).
Auf Bodenniveau wird in funktionaler Breite an die technische Ebene angebaut, so dass über die bestehende Anlieferung auf kurzen Wegen u.a. der neue Kühlraum mit der vorhandenen Ofenanlage verknüpft wird.
Die öffentliche Verabschiedungsebene wird weiterhin über den Vorplatz betreten. Ein seitlicher Weg führt aus der zentralen Halle über einen Hof mit einem großen flachen Wasserbecken in den abgerückten Zubau. Der Blick schweift durch die umgebende Parklandschaft und die ruhige und reflektierende Wasserfläche. Der Warteraum empfängt und beinhaltet einen Austritt ins Freie. Man betritt die helle Verabschiedungshalle axial zur Aufbahrung mit Licht von beiden Seiten. Je nach Position des Betrachters schließen oder öffnen die Schotten den Raum. Richtung Bestand regulieren großformatige Verschattungselemente den Sonneneinfall, bzw. erzeugen die vom Wasser reflektierenden Sonnenstrahlen eine besondere Lichtstimmung im Raum. .Zwischen Aufbahrung und Ofeneinfahrt unterteilt der multifunktionale Vorhang den Raum und ermöglicht unterschiedliche Raumsequenzen sowie individuelle Formen der Verabschiedung.

facebook download pdf
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen